Griechische Mythologie: Götter, Gestalten und Mythen
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Eurytos (Mythologie): König von Oichalia

Nach unten

Eurytos (Mythologie): König von Oichalia Empty Eurytos (Mythologie): König von Oichalia

Beitrag von Fischiot Fr Apr 23, 2021 1:12 pm

Eurytos (griechische Mythologie): Überliefert wird Eurytos als König von Oichalia in Messenien auf der griechischen Halbinsel Peloponnes. Nachdem Herakles Eurytos und seine Söhne im Wettkampf (Bogenscheißen) besiegt hatte, weigerte sich Eurytos, dem Herakles seine Tochter Iole zur Gemahlin zu geben

Eurytos (griechisch Εὔρυτος = deutsch -> reichlich fließend) ist in der griechischen Mythologie ein König von Oichalia auf der griechischen Halbinsel Peloponnes >>.
Eurytos (Mythologie): König von Oichalia Euryto10
Berichtet wird von mehreren Söhnen des Eurytos und zwei Töchtern. Die Töchter des Eurytos heißen Iole und Dryope. Was die Söhne des Eurytos betrifft, werden die Namen Iphitos, Klytios, Toxeus und Deion überliefert.

Mythos Eurytos

Wer gegen Eurytos und seinen Söhnen einen Wettkampf im Bogenschießen gewinnt, sollte Iole zur Gemahlin erhalten. Herakles >> stellte sich dieser Herausforderung und gewann den Wettkampf im Bogenschießen gegen Eurytos und seinen Söhnen.

Eurytos weigerte sich jedoch, dem Herakles seine Tochter Iole zur Gemahlin zu geben. Er begründete dies damit, dass Herakles mit magischen Pfeilen betrogen hat. Eurytos wusste, dass Herakles einst von Hera >> mit Wahnsinn geschlagen wurde. Da hatte Herakles mit Megara 12 Kinder. Alle 12 Kinder tötete Herakles im Wahn. Eurytos hatte Angst, dass dies wieder passieren kann. Dies könnte der wahre Grund gewesen sein, weshalb er seine Tochter Iole nicht an Herakles übergeben wollte. Außerdem bezichtigte Eurytos den Herakles eines Viehdiebstahls.

Nun begab sich Iphitos auf die Suche nach den vermissten Rindern und traf Herakles. Herakles lud Iphitos ein, auf die Stadtmauer von Tiryns zu kommen - dort hätte er eine viel bessere Fernsicht. Tiryns wird als antike Stadt überliefert, etwa 7 Kilometer südöstlich gelegen von Argos >>.

Herakles stürzte Iphitos von dieser Stadtmauer und auf diese Weise fand Iphitos seinen Tod. Unklar ist, ob Herakles aus Rache gehandelt hat oder im Wahn.

Herakles musste nun Buße tun und wurde von Hermes >> in die Sklaverei verkauft. Erzählt wird, dass Iphitos der älteste Sohn des Eurytos war und bereits Kinder hatte. Diese Kinder sollten den Kaufpreis für Herakles erhalten, jedoch lehnten sie dies ab. Herakles wurde gemäß Legende trotzdem als Sklave verkauft - und zwar an Omphale >>.

Nachdem Herakles seine Sühne geleistet hatte und wieder frei war, stürmte er Oichalia und tötete Eurytos und seine verbliebenen Söhne. Iole raubte er, um sie mit seinem Sohn Hyllos >> zu vermählen.

Abschließend berichtet Pausanias, dass die Gebeine des Eurytos im Karnasischen Hain bei Andania in Messenien aufbewahrt

wurden.

_________________
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 786
Punkte : 2369
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 52

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten