Erysichthon (Mythologie): Von Demeter mit unstillbarer Fressgier bestraft

Nach unten

Erysichthon (Mythologie): Von Demeter mit unstillbarer Fressgier bestraft Empty Erysichthon (Mythologie): Von Demeter mit unstillbarer Fressgier bestraft

Beitrag  Fischiot Fr 26 März - 13:36

Erysichthon (griechische Mythologie): Einst soll Erysichthon eine heilige Eiche der Demeter gefällt haben. König Erysichthon wurde daraufhin von Demeter mit unstillbarer Fressgier betraft

Erysichthon (griechisch Ἐρυσίχθων = deutsch -> die Erde spaltend) ist in der griechischen Mythologie einer der zahlreichen Könige von Thessalien.
Erysichthon (Mythologie): Von Demeter mit unstillbarer Fressgier bestraft Erysic10
Triopas >> - Sohn der Kanake >> und vom olympischen Meeresgott Poseidon >> - wird als Vater des Erysichthon überliefert.

Mythos Erysichthon

Eines Tages veranlasste Erysichthon kaltherzig die Fällung einer heiligen Eiche >> der olympischen Gottheit Demeter >>.

Die in dieser Eiche lebende Hamadryade >> flehte Erysichthon an, ihren Baum nicht zu fällen. Erysichthon blieb jedoch hartherzig und ließ die Eiche fällen, woraufhin auch die Hamadryade sterben musste.

Demeter war extrem zornig auf Erysichthon. Als Erysichthon im Schlaf war, ließ Demeter ihm eine Hungergöttin einhauchen. Es handelte sich um eine grausame Strafe, denn nun war Erysichthon von unstillbarer Fressgier geplagt.

Zunächst fraß Erysichthon seinen kompletten eigenen Besitz auf. Doch danach bestand die unstillbare Fressgier weiter. Was also tun?

Erysichthon hatte eine Tochter mit dem Namen Mestra >>. Diese Mestra war eine Geliebte des Poseidon und hatte die Gabe, sich in alle möglichen Tiere verwandeln zu können. Erysichthon verkaufte ständig seine Tochter gegen Vieh (siehe Fressgier) an alle möglichen Freier. In der Hochzeitsnacht verwandelte sich Mestra in ein Tier und floh zurück zu ihrem Vater Erysichthon.

Einer dieser betrogenen Freier war beispielsweise Glaukos >>, Sohn des Sisyphos >> und der Plejade Merope >>.

Tod des Erysichthon

Irgendwann war landesweit jedem bekannt, dass Mestra in der Hochzeitsnacht ständig flieht. Es wäre überhaupt nicht mehr möglich gewesen, dass Erysichthon seine Tochter noch gegen Fressbares verkaufen kann. Wahrscheinlich war sie plötzlich ohnehin komplett verschwunden, weil sie von Poseidon entführt wurde.

Was tun? Schließlich fraß sich Erysichthon selber auf. Es gibt daher einen Beinamen des Erysichthon: Altgriechisch Αἴθων Aithon = deutsch -> brennend. In diesem Zusammenhang ist auch der brennende Adler des Zeus >> mit dem Namen Aithon >>

Griechische Mythen >>


berühmt.

_________________
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 898
Punkte : 2701
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 52

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten