Griechische Mythologie: Götter, Gestalten und Mythen
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Helena (Auslöser Krieg um Troja, Mythologie): Schönstes Weib ihrer Zeit

Nach unten

Helena (Auslöser Krieg um Troja, Mythologie): Schönstes Weib ihrer Zeit Empty Helena (Auslöser Krieg um Troja, Mythologie): Schönstes Weib ihrer Zeit

Beitrag von Fischiot Di März 23, 2021 5:43 pm

Helena (griechische Mythologie): Was die Legende der schönen Helena betrifft, lässt sich als Fakt festhalten: Helena gilt als schönstes Weib ihrer Zeit und überdies wird Helena als Auslöser für den trojanischen Krieg überliefert

Helena (altgriechisch Ἑλένη, latinisiert Helénē) ist in der griechischen Mythologie das schönste Weib ihrer Zeit und spielt die Hauptrolle, was den Auslöser vom Krieg um Troja >> betrifft.
Helena (Auslöser Krieg um Troja, Mythologie): Schönstes Weib ihrer Zeit Helena10
Betreffend der schönen Helena, lassen sich heute leider nicht mehr alle Details lückenlos nachvollziehen. Manchmal wird sogar strittig diskutiert, ob es diese schöne Helena wirklich gegeben hat. Mythologisch muss es Helena gegeben haben, weil ansonsten der griechischen Mythologie der trojanische Krieg fehlen würde - und dann wäre es keine griechische Mythologie mehr. Schließlich ist der Epos Ilias eines der einflussreichsten Werke der Weltliteratur.

Mythos Helena

Was die leibliche Mutter der schönen Helena betrifft, gibt es zwei Varianten: Entweder ist Leda >> (dort gibt es die Beschreibung, wie die Geburt der Helena gelaufen sein soll) die leibliche Mutter der Helena oder Nemesis >>. Eindeutig überliefert wird, dass Zeus >> der Vater der schönen Helena ist. Sollte Leda nicht die leibliche Mutter der Helena sein, so hat sie sie jedoch als ihre eigene Tochter großgezogen.

Überdies wird übereinstimmend überliefert, dass Tyndareos (Sohn des Oibalos >>) Gemahl der Leda war.

Es werden Geschwister / Halbgeschwister der Helena überliefert:

Dioskuren Pollux und Kastor >>

Klytaimnestra >>

Helena als Auslöser für den trojanischen Krieg

Jeder Mann, der die schöne Helena sah, wollte sie besitzen. Auf diese Weise hatte Helena unzählige Freier (Griechenfürsten / Könige). Peirithoos (ein König der Lapithen >>) und Theseus (berühmt im Zusammenhang mit der Sage der Ariadne >>) sollen Helena einst sogar entführt haben. Ihre Brüder Pollux und Kastor konnten sie jedoch wieder befreien.

Es ist klar, dass Tyndareos der Aufseher der Helena war, zuständig für ihre Erziehung. Tyndareos hatte Angst - nämlich sollte er einen Freier der Helena bevorzugen könnten die anderen Freier seine Feinde werden.

Er folgte daher einem Rat des Odysseus (siehe Laertes >>). Es wurde beschlossen, dass Helena unter all ihren Freiern ihren Gemahl frei wählen darf. Alle Freier der Helena mussten vorher schwören, dass sie ihre Wahl anerkennen und gegen jedermann verteidigen. Da nahezu jeder Griechenkönig / Griechenfürst um die Hand der Helena angehalten hatte, musste sich jeder an seinen Schwur (Verteidigung der Ehe der Helena) halten. Das ist ein sehr entscheidender Faktor. Deshalb haben sich nämlich alle Könige / Fürsten der Griechen am Krieg gegen Troja beteiligen müssen.

Helena nahm sich Menelaos >> zum Gemahl (meist nehmen sich die Männer ihre Weiber. In diesem Fall nahm sich Helena jedoch ihren Mann, siehe freie Wahl).

Eine Tochter des Menelaos und der Helena wird mit dem Namen Hermione >> überliefert.

An dieser Stelle möchte ich nun endlich den Bogen hinbekommen und den Auslöser vom Krieg um Troja beschreiben. Da ist nämlich vom Zankapfel der Eris >> die Rede - und auf diesem Apfel stand eine Widmung: "(Zu Händen) der Schönsten (Göttin)"

Jetzt ging das Göttinnen-Zicken-Theater los. Nämlich:

Hera >>

Athene >>

und

Aphrodite >>

stritten sich um den Zankapfel der Eris (Zicken-Theater unter Weiber-Gottheiten). Jede von ihnen wollte unbedingt die schönste Göttin sein. Diese Zickerei konnte nicht entschieden werden. Daher wies Zeus Hermes >> an, Paris (siehe Oinone >> und auch Priamos >>) herbeizuholen. Paris sollte entscheiden, wer die schönste Göttin ist. Paris war keineswegs davon begeistert, sich für eine besonders machtvolle Göttin entscheiden zu müssen - und sich damit zwei extrem machtvolle Göttinnen zum Feind zu machen.

Alle Göttinnen haben Paris bestochen. Aphrodite hatte die beste Bestechung im Gepäck. Sie Versprach dem Paris das schönste menschliche Weib als Gemahlin - und das war die schöne Helena.

Das Parisurteil lautete so, dass Aphrodite die schönste Göttin ist. Da waren Athene und Hera mächtig stinkig auf Paris, sodass sie im trojanischen Krieg an der Seite der Griechen kämpften (in der Mythologie haben die Götter aktiv am Krieg teilgenommen, anders als im Hollywood Film Troja >>).

Was folgte, war die Entführung der schönen Helena durch Paris nach Troja - und darüber war Menelaos überhaupt nicht begeistert. Menelaos erinnerte nun alle ehemaligen Freier der Helena an ihren Schwur. Da im Grunde jeder griechische König / Fürst um die Hand der Helena angehalten hatte, mussten sich alle am Krieg gegen Troja beteiligen.

Ist Helena überhaupt in Troja angekommen? Mit größter Wahrscheinlich ist Helena in Troja angekommen. Manchmal heißt es jedoch, dass ein "Phantom" der Helena durch den Willen der Götter in Troja eingetroffen ist. Dabei soll Helena selber nach Ägypten >> verschlagen worden sein. Diese Version ist jedoch sehr unwahrscheinlich.

Warum sehr unwahrscheinlich? Dieses "Phantom" der Helena müsste ein perfektes Ebenbild gewesen sein. Wer weiß, die Götter könnten das wahrscheinlich hinbekommen - jedoch überwiegt die Ansicht, dass die echte Helena in Troja eingetroffen ist.

Helena ist wahrscheinlich freiwillig mit Paris nach Troja geflohen, sodass nicht unbedingt von einer Entführung gesprochen werden kann. Nach dem Tod des Paris soll Helena Deiphobos >> geehelicht haben - doch auch er fand bald darauf seinen Tod.

Hat Menelaos Helena verziehen?

Es gibt die Erzählung, dass Menelaos nach dem Fall von Troja der schönen Helena verziehen hat. Menelaos und Helena sollen gemäß dieser Erzählung wieder nach Sparta zurückgekehrt sein und als Herrscherpaar noch lange Zeit gemeinsam regiert

haben.
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 768
Punkte : 2315
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 52

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten