Mänaden (Mythologie): Weiber im Wahnsinn bzw. in Raserei / Dionysos Kult

Nach unten

Mänaden (Mythologie): Weiber im Wahnsinn bzw. in Raserei / Dionysos Kult Empty Mänaden (Mythologie): Weiber im Wahnsinn bzw. in Raserei / Dionysos Kult

Beitrag  Fischiot Fr Feb 19, 2021 2:08 pm

Mänaden (griechische Mythologie): Im Rahmen vom Dionysos Kult ist immer wieder von Raserei und Wahnsinn die Rede. Da gibt es Bakchanten und überdies Mänaden. Mänaden sind wahnsinnige Weiber in Raserei

Mänaden (altgriechisch Μαινάδες Mainádes) aus der griechischen Mythologie erinnern konkret an Altweiber-Donnerstag, traditionell gedacht für wahnsinnige Weiber.
Mänaden (Mythologie): Weiber im Wahnsinn bzw. in Raserei / Dionysos Kult Mzinad10
Dionysos >> ist mit einigen Attributen ausgestattet. Ein Attribut lautet, Gott vom Wahnsinn und der Raserei. Berichtet wird von mythischen Anhängerinnen des Dionysos und von dionysischen Zügen. Die weiblichen Anhänger des Dionysos werden Mänaden bezeichnet.

Was diesen Wahnsinn um Dionysos betrifft, wird auch der Begriff Bakchant >> genannt.

Es soll in der Antike viele Kultanhängerinnen (Mänaden) des Dionysos gegeben haben, also durchaus einige wahnsinnige Weiber. Im Wahnsinn der Mänaden kommt es immer wieder zu Todesopfern, siehe als Beispiel Pentheus >>.

Das Wort Mänaden

Es gibt auch die Schreibweise Mainades, griechisch μανία. Übersetzt wird dies mit mania, womit Wahnsinn und Raserei gemeint ist.

Es gibt mehrere Begriffe, was die weiblichen Anhänger des Dionysos betrifft. Neben Mänaden gibt es aus das Wort Thyiaden, was mit "die Stürmenden" übersetzt wird (es gibt bzw. vor Corona gab es den traditionellen Sturm auf das Rathaus). Der Begriff Dionysiaden taucht in diesem Zusammenhang auch auf. Welchen Begriff man auch immer wählt, es handelt sich stets um wahnsinnige Weiber in Raserei, zu Ehren des Dionysos. Thyia soll in Delphi (berühmt durch das Orakel von Delphi >>) die erste Priesterin des Dionysos gewesen sein. Das Wort Thyiaden wird von Thyia abgeleitet.

Mänaden in der Kunst

In der Kunst werden Mänaden dargestellt, gehüllt in Reh- oder Leopardenfell. Mänaden tragen in künstlicheren Darstellungen Binden, Hauben, Becken, Flöten und den Stab des Dionysos mit der Bezeichnung Thyrsos.

Was die Mänaden betrifft, ist mythologisch von vielen lokalen Kulten die
Griechische Mythen >>


Rede.

_________________
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 838
Punkte : 2521
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 52

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten