Griechische Mythologie: Götter, Gestalten und Mythen
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Nemeischer Löwe: Unverwundbares Ungeheuer, Herakles musste dieser Bestie das Fell abziehen

Nach unten

Nemeischer Löwe: Unverwundbares Ungeheuer, Herakles musste dieser Bestie das Fell abziehen Empty Nemeischer Löwe: Unverwundbares Ungeheuer, Herakles musste dieser Bestie das Fell abziehen

Beitrag von Fischiot So Nov 24, 2019 5:39 pm

Nemeischer Löwe (griechische Mythologie): Die erste Aufgabe des Herakles war es, dem König Eurystheus das Fell des Nemeischen Löwen zu bringen. Dabei war der Nemeische Löwe ein gewaltiges Ungeheuer - und zwar war diese Bestie unverwundbar. Ist es Herakles trotzdem gelungen, dem Nemeischen Löwen das Fell abzuziehen?

Der Nemeische Löwe war eine Bestie in der griechischen Mythologie, die als unverwundbar überliefert wird.
Nemeischer Löwe: Unverwundbares Ungeheuer, Herakles musste dieser Bestie das Fell abziehen Nemeis10
Zwischen Nemea und Kleonai trieb der Nemeische Löwe sein Unwesen - und zwar in den Wäldern der Argolis auf der griechischen Halbinsel Peloponnes >> (siehe auch Peloponnes Mythologie >>). Er griff dort Mensch und Tier an - auf Anweisung von Göttin Hera >>. Das Wort Nemeischer Löwe sieht in der griechischen Schreibweise so aus: Λέων τῆς Νεμέας. Der Google Übersetzer macht daraus Leo von Nemea.

Eltern der Bestie Nemeischer Löwe

Die meisten Autoren nennen Echidna >> als Mutter vom Nemeischen Löwen und als Vater das Ungeheuer Typhon >>. Einzelne Quellen sehen die Elternschaft vom Nemeischen Löwen anders. Selten wird die Ansicht vertreten, dass Selene >> den Nemeischen Löwen angefertigt hat. Dieser Version nach, wäre der Nemeische Löwe von Hera beseelt worden.

Geschwister vom Nemeischen Löwen

Gehen wir von der prominentesten Fassung (Typhon und Echidna als Eltern vom Nemeischen Löwen) aus, hat diese Bestie einige Geschwister. Beispiele:

Sphinx >>

Orthos >>

Hydra >>

Kerberos >>

Chimaira >>

Phaia >>

Herakles und der Nemeische Löwe

Herakles >> hatte sich einmal ein Wortgefecht mit Hera geliefert, wodurch er bei ihr in Ungnade gefallen ist. Hera bestrafte Herakles mit Wahn. Im Wahn tötete Herakles seine zwölf Kinder. Als Herakles aus seinem Wahn erwachte, war er verzweifelt. Er bat im Orakel von Delphi >> um Rat. Die weissagende Priesterin sagte Herakles, dass er nun zwölf Jahre lang dem König Eurystheus >> dienen müsse. In diesen zwölf Jahren musste Herakles zwölf Aufgaben erledigen. Der erste Auftrag lautete, dass Herakles dem König Eurystheus das Fell vom Nemeischen Löwen bringen muss. Eine scheinbar unlösbare Aufgabe, weil der Nemeische Löwe unverwundbar war.

Tod vom Nemeischen Löwen

Herakles stürmte auf den Nemeischen Löwen los und schoss Pfeile auf ihn. Schnell bemerkte Herakles, dass der Nemeische Löwe unverwundbar ist. Was nun? Herakles riss einen Olivenbaum aus der Erde und schmetterte diesen Baum dem Nemeischen Löwen auf den Schädel. Der Nemeische Löwe war jetzt komplett benommen und suchte Unterschlupf in einer Felsspalte. Der Berg Tretos wurde von dieser Spalte in zwei Hälften getrennt.

Eine Hälfte sperrte Herakles ab und lauerte dem Nemeischen Löwen an der offenen Spalte auf. Nun ging es um Leben oder Tod! Als der Nemeische Löwe aus der Spalte kam, packte sich Herakles dieses Untier. Herakles würgte den Nemeischen Löwen solange, bis er keinen Pieps mehr von sich gab. Der Nemeische Löwe war nun tot. Aufgabe erledigt? Nein! Herakles musste dem König Eurystheus das Fell vom Nemeischen Löwen bringen. Nur wie? Das Fell war unverwundbar! Herakles ersann eine List. Er nutzte die Krallen vom Nemeischen Löwen. Nur diese Krallen konnten das Fell vom Nemeischen Löwen abtrennen.

Als Herakles dem König Eurystheus das Fell vom Nemeischen Löwen übergab, war König Eurystheus komplett erschrocken über die übermäßige Kraft von Herakles. Fortan durfte Herakles nicht mehr selber bei König Eurystheus vorsprechen, um sich seine neue Aufgabe abzuholen. König Eurystheus schickte jetzt einen Boten für die Übermittlung. König Eurystheus hatte jetzt große Angst vor Herakles.

Der Tod vom Nemeischen Löwen hatte große astronomische Auswirkungen. Göttin Hera hauchte dem Nemeischen Löwen eine neue Seele ein und setzte ihn als Sternbild Löwe an das Himmelszelt. Hercules tötet in Hollywood den Nemeischen Löwen:

_________________
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 789
Punkte : 2378
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 52

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten