Donnerkeil (Mythologie): Waffe des Himmelsvaters (Zeus, Baal, Thor, Taranis, etc.)

Nach unten

Donnerkeil (Mythologie): Waffe des Himmelsvaters (Zeus, Baal, Thor, Taranis, etc.) Empty Donnerkeil (Mythologie): Waffe des Himmelsvaters (Zeus, Baal, Thor, Taranis, etc.)

Beitrag  Fischiot Di 2 Feb - 18:14

Donnerkeil (griechische Mythologie und weitere Mythologien): Der Donnerkeil taucht nicht nur in der griechischen Mythologie auf. In vielen Mythologien ist der Donnerkeil die Waffe vom Vater im Himmel (Zeus, Baal, Thor, Taranis und mehr Himmelsväter)

Der Donnerkeil taucht in vielen Mythologien auf und gilt als Waffe vom Vater im Himmel. Der berühmteste Donnerkeil ist der Donnerkeil des griechisch Zeus aka römisch Jupiter >>.
Donnerkeil (Mythologie): Waffe des Himmelsvaters (Zeus, Baal, Thor, Taranis, etc.) Donner10
Neben Zeus / Jupiter werden weitere Träger vom Donnerkeil überliefert, Beispiele: Baal (siehe Belos >>), Thor und Taranis.

Thor ist der nordische Vater im Himmel ("der Donnerer"). Taranis ist der keltische Vater im Himmel, des Wetters und des Donners.

Die Macht vom Donnerkeil

Die Besitzer vom Donnerkeil gelten als Herrscher über die Blitze und den darauffolgenden Donner. In erster Linie wird der Donnerkeil als Waffe eingesetzt. Überdies lässt sich mittels Donnerkeil das Wetter steuern. Wird der Donnerkeil als Waffe eingesetzt, so schleudert dessen Besitzer einen hellen Strahl auf die Erde und streckt sein Opfer auf diese Weise nieder.

Form vom Donnerkeil

In der nordischen Mythologie (Thor) hat der Donnerkeil die Form von einem Hammer. In der griechischen bzw. römischen Mythologie wird der Donnerkeil in Form von einer Hantel dargestellt.

Die Entstehung vom Donnerkeil in der griechischen Mythologie

Einst zogen die olympischen Götter unter der Führung des Zeus in den Krieg gegen die Titanen, die von Kronos >> angeführt wurden.

Es war nicht möglich, diesen Krieg in eine finale Entscheidung zu führen. Zeus erhielt daher eine Weissagung (wer diese Weissagung machte, wird unterschiedlich überliefert). Zeus wollte den Krieg gegen die Titanen mit seinen Geschwistern...

Hades >>

Poseidon >>

Hestia >>

Demeter >>

Hera >>

...unbedingt gewinnen und musste für dieses Ziel die Hekatoncheiren >> (Hundertarmige) und die Kyklopen >> (einäugige Riesen) aus dem Tartaros >> befreien.

Die Hekatoncheiren kämpften nun an der Seite der olympischen Götter. Die Kyklopen erschufen den Donnerkeil und darüberhinaus die Hadeskappe >>. Das Zepter des Poseidon - Dreizack >> - erschufen die Kyklopen ebenfalls. Mit Dreizack, Tarnkappe und Donnerkeil ausgestattet, konnten die olympischen Götter nun endlich den Krieg gegen die Titanen gewinnen.

Zeus (Jupiter) demonstriert seitdem seine Macht mit dem Donnerkeil. Athene / Minerva >> ist die Lieblingstochter des Zeus / Jupiter und darf den Donnerkeil ebenfalls benutzen. Was die Entstehung vom Donnerkeil in der griechischen Mythologie betrifft, deckt sich die Überlieferung mit der römischen Mythologie.

Donnerkeil in den Veden

In den vedischen Texten hat die Gottheit Indra die Herrschaft über den Himmel übernommen und besitzt ebenfalls den Donnerkeil als Waffe und als Steuermittel für das Wetter. Gott Indra soll beispielsweise mit seinem Donnerkeil (vajra) den Drachen / Dürredämon Vritra getötet haben.

Donnerkeil in der Bibel

Der biblische Vater im Himmel ist ebenfalls im Besitz vom Donnerkeil. Siehe diesbezüglich als Beispiel der Untergang von Sodom und Gomorra (englisch Gomorrha), Genesis 19,24:

"Da ließ der Herr Schwefel und Feuer regnen von Himmel herab auf Sodom und Gomorra."

Bezeichnung vom Donnerkeil in der nordischen Mythologie

In der nordischen Mythologie wird der Donnerkeil Mjölnir (Hammer des Thor)
Bücher / Literatur, Thema griechische Mythologie >>


bezeichnet.

_________________
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 898
Punkte : 2701
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 52

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten