Griechische Mythologie: Götter, Gestalten und Mythen
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Polarstern (Mythologie): Auch Polaris, Nordstern und Alpha Ursae Minoris bezeichnet

Nach unten

Polarstern (Mythologie): Auch Polaris, Nordstern und Alpha Ursae Minoris bezeichnet Empty Polarstern (Mythologie): Auch Polaris, Nordstern und Alpha Ursae Minoris bezeichnet

Beitrag von Fischiot Do Nov 12, 2020 2:00 pm

Polarstern (griechische Mythologie): Der Polarstern ist der hellste Stern im Sternbild Kleiner Bär. Das Sternbild Kleiner Bär wird volkstümlich auch Kleiner Wagen bezeichnet. Die Bezeichnung Kleiner Wagen nimmt Bezug auf die nordische Mythologie. Die griechische Mythologie berichtet, dass Arkas von Zeus in das Sternbild Kleiner Bär verwandelt wurde

Der Polarstern (auch Stella Polaris, Nordstern, Nordpolarstern und α Ursae Minoris bezeichnet) ist Bestandteil vom Sternbild Kleiner Bär (nordisch Kleiner Wagen) und gilt dort als der hellste Stern.
Polarstern (Mythologie): Auch Polaris, Nordstern und Alpha Ursae Minoris bezeichnet Polars10
Die griechische Mythologie berichtet, dass Arkas >> von König Zeus >> in das Sternbild Kleiner Bär verwandelt wurde. Die Mutter des Arkas heißt Kallisto >> und wurde von Zeus in das Sternbild Großer Bär verwandelt.

Allgemeines über den Polarstern

In den verschiedensten Kulturen ist der Polarstern von herausragender Bedeutung. Daher gibt es viele Namen für den Polarstern: Der griechische Name für den Polarstern lautet Phoenice ("der Phönizische"). Weitere Namen sind Angelstern, Cynosaura, Cynosura (griechisch Κυνόσουρα = deutsch -> "Schwanz des Hundes"), Lodestar, Mismar, Navigatoria, Tramontana, Çulpan und Poljarnaja. Stella Polaris oder auch nur Polaris ist ebenfalls ein Name vom Polarstern. Die Bezeichnung Nordpolarstern ist auch bekannt. In der Astronomie wird der Polarstern systematisch α Ursae Minoris (Alpha Ursae Minoris) oder kurz α UMi bezeichnet.

Polarstern und einnorden

Der Polarstern ist in nördlichen Breitengraden ganzjährig sichtbar. In südlichen Breitengraden ist der Polarstern nie, zu sehen. Der Polarstern ist für Beobachter das ganze Jahr ohne Fernrohr sichtbar und steht immer an demselben Ort. Da der Polarstern immer am selben Ort steht, dient er als Orientierungs- und Navigationshilfe. In diesem Zusammenhang spricht man auch von "einnorden." Der Stern Polaris Australis (Australis = Süden und Borealis = Norden) wird als Pendant zum Stern Polaris Borealis (Polarstern, Norden) betrachtet. Dabei leuchtet der Stern Polaris Australis deutlich schwächer als der Polarstern. Das Sternbild Cassiopeia >> ist etwa 30° entfernt vom Polarstern.

Polarstern in der nordischen Mythologie

In der nordischen Mythologie gilt der Polarstern als Göttersitz. Der Wohnsitz der Götter wird in der nordischen Mythologie Asgard bezeichnet. Um das Firmament vor einem Einsturz zu bewahren, stellte man sich eine von der Mitte der kreisförmig gedachten Erde bis zum Himmelspol reichende Säule vor, die Weltensäule, bei den Germanen Irminsul genannt. Die Menschen sollen angenommen haben, sich am Fuße der Weltensäule in Midgard, der Mitte vom Erdkreis, zu befinden. Daneben wurde auch die Weltesche oder ein bis zum Himmel reichender Götterberg als Bild für die Himmelsstütze verwendet.

Der hohe Himmelsnorden wird als heilige Richtung überliefert und der Polarstern wurde zum Leitstern.
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 668
Punkte : 2015
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten