Perdix (Mythologie): Wurde von Athene in ein Rebhuhn verwandelt

Nach unten

Perdix (Mythologie): Wurde von Athene in ein Rebhuhn verwandelt Empty Perdix (Mythologie): Wurde von Athene in ein Rebhuhn verwandelt

Beitrag  Fischiot Do 5 Nov - 14:20

Perdix (griechische Mythologie): Berichtet wird, dass Perdix bei Dädalos in die Ausbildung ging. Dädalos wurde neidisch auf Perdix und stieß ihn von der athener Akropolis. Athene rettete das Leben des Perdix, indem sie ihn in ein Rebhuhn verwandelte

Perdix (griechisch πέρδιξ = deutsch -> Rebhuhn) gilt in der griechischen Mythologie als Neffe vom Baumeister Dädalos >>.
Perdix (Mythologie): Wurde von Athene in ein Rebhuhn verwandelt Perdix10
In den Metamorphosen des Ovid >> findet sich die bekannteste Version vom Mythos des Perdix. Publius Ovidius Naso (deutsch Ovid [ˀoˈviːt]) soll ein antiker römischer Dichter gewesen sein.

Perdix wurde von seiner Mutter in die Lehre nach Dädalos geschickt

Als Perdix 12 Jahre alt war - so berichtet es die Sage - wurde er von seiner Mutter in die Lehre geschickt - und zwar sollte Dädalos Perdix ausbilden. Perdix soll erstaunliches Talent gezeigt haben und es wird über geniale Erfindungen von ihm berichtet. So soll Perdix den Zirkel erfunden haben. Überdies wird berichtet, dass Perdix die Töpferscheibe und die Säge erfand.

Dädalos wurde neidisch auf seinen Lehrling Perdix

Dädalos erkannte, dass sein Lehrling Perdix genialer war als er selber. In der Folge wurde Dädalos neidisch auf Perdix und wollte ihn töten. Dädalos stürzte Perdix von der athener Akropolis >>.

Athene rettete das Leben des Perdix

Athene >> wollte nicht, dass Perdix stirbt. Sie fing Perdix daher im Sturz auf und metamorphosierte ihn in ein Rebhuhn. Ikaros >> gilt als Sohn des Dädalos, der bei der Flucht von Kreta >> (siehe auch Kreta Mythologie >>) ums Leben kam. Dädalos war in tiefer Trauer um seinen Sohn und bestatte ihn auf einer Insel.

Perdix (als Rebhuhn) soll bei dieser Gelegenheit Laute der Schadenfreude ausgedrückt haben. Die Insel, wo Ikaros begraben wurde, erhielt den Namen Ikaria >>.

Exkurs Perdix / Rebhuhn

Die Rebhühner von heute erinnern sich noch an den Sturz des Perdix und meiden daher große Höhen. Als Vogelart aus der Ordnung der Hühnervögel (Galliformes) wird ein Rebhuhn (Perdix perdix) beschrieben. Beheimatet sind Rebhühner in weiten Teilen Europas und Asiens. Rebhühner bewohnen Steppen- und Heidelandschaften. Rebhühner können zwar fliegen, schreiten jedoch lieber auf dem Boden vorwärts. Das Rebhuhn fliegt unter lautem Flügelburren auf, dabei erfolgt der Flug mit hastigen Flügelschlägen meist niedrig über dem Boden.

"kirreck" oder "kerrick" lautet der Revierruf vom Männchen. Auffliegende Rebhühner geben die Laute "kerr-ititit," "gijig gig" von sich. Verlassene Rebhühner-Küken geben ein klägliches Piepsen von
Griechische Mythologie, Bücher / Literatur >>


sich.
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 1000
Punkte : 3011
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 52

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten