Griechische Mythologie: Götter, Gestalten und Mythen
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Krete (Nymphe, Mythologie): Namensgeber der griechischen Insel Kreta

Nach unten

Krete (Nymphe, Mythologie): Namensgeber der griechischen Insel Kreta Empty Krete (Nymphe, Mythologie): Namensgeber der griechischen Insel Kreta

Beitrag von Fischiot Mi Nov 04, 2020 3:12 pm

Krete (griechische Mythologie): Berichtet wird, dass Krete als Nymphe (Halbgöttin) die Namensgeberin der griechischen Insel Kreta ist

Krete (altgriechisch Κρήτη) wird in der griechischen Mythologie als Nymphe >> und als Namensgeberin der griechischen Insel Kreta >> überliefert.
Krete (Nymphe, Mythologie): Namensgeber der griechischen Insel Kreta Krete10
Kreta >> ist die größte griechische Insel und die fünftgrößte Insel im Mittelmeer.

Mythos Krete

Der Mythos der Nymphe Krete wird sehr unterschiedlich überliefert. Manche Quellen berichten, dass Krete die Tochter einer der Hesperiden >> war. Stephanos von Byzanz sieht die Nymphe Krete selber als Hesperide. Stephanos von Byzanz (mittelgriechisch Στέφανος Βυζάντιος Stéphanos Byzántios), auch als Stephanus Byzantinus bekannt, soll ein spätantiker griechischer Grammatiker gewesen sein. Er soll in der Frühzeit von Kaiser Justinian I., d. h. etwa im 2. Viertel des 6. Jahrhunderts an der Universität von Konstantinopel gewirkt haben.

Könnte Krete eine Geliebte des Minos gewesen sein?

König Minos >> wird als Sohn der Europa >> und des Zeus >> überliefert. Minos gilt als besonders bedeutsamer König von Kreta. Die Gemahlin des Minos heißt Pasiphae >>.

Manche Autoren sind der Meinung, dass Minos neben seiner Gemahlin viele weitere Geliebte hatte. So wird häufig auch berichtet, dass die Nymphe Krete eine Geliebte des Minos war. Wer ist die Mutter der Xenodike >>? Ich halte es zwar für sehr unwahrscheinlich, jedoch sind manche Autoren der Meinung, dass die Nymphe Krete die Mutter der Xenodike ist - und eben nicht Pasiphae.

Könnte Krete den ägyptischen Gott Amun geehelicht haben?

In der griechischen Mythologie ist von neun Kureten >> die Rede, die auf Kreta beheimatet waren. Es gibt die Theorie, dass die Nymphe Krete die Tochter einer dieser Kureten war.

Der ägyptische Gott Amun soll einst Zuflucht auf der Insel Kreta gesucht haben. Es könnte sein, dass die Nymphe Krete Gott Amun geheiratet hat. Es gibt einige unterschiedliche Schreibweisen für den ägyptischen Gott Amun, Beispiele: Amon, Amoun, Ammon, Hammon, Amen und Amin.

Dabei kennt man Amen aus der Bibel und Amin aus dem Koran.

In der ägyptischen Mythologie ist Amun der Wind- und Fruchtbarkeitsgott (Fruchtbarkeit im Sinne von Reichtum). Es wird eine lange Amun-Dynastie überliefert, namentlich Tutanchamun, Amenophis (Amunophis) und Amenemhet (Amunemhet). Der letzte Pharao aus der Amenophis-Dynastie soll seinen Namen umgetauft haben in Echnaton. Danach verbannte Echnaton den Gott Amun aus Ägypten und huldigte Gott Aton, der in etwa identisch ist mit Helios >>. Aton wird nicht als heiße Plasmakugel beschrieben, sondern als Sonnenscheibe.
Krete (Nymphe, Mythologie): Namensgeber der griechischen Insel Kreta Aton10

Könnte Krete eine Liebschaft mit Zeus gehabt haben?

Vielleicht hatte die Nymphe Krete eine Liebschaft mit Zeus und wurde dadurch die Mutter des Kar >> (die allermeisten Quellen berichten, dass Phoroneus >> der Vater des Kar ist). Kar wird als erster König von Megara überliefert. Megara gilt als eine der ältesten Städte Griechenlands. Dabei handelt es sich um eine Hafenstadt am Saronischen Golf in der Region Attika.

Festhalten lässt sich konkret, dass die Nymphe Krete die Personifikation der Insel Kreta ist.
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 664
Punkte : 2003
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten