Glaukos (Mythologie): Sohn des Minos

Nach unten

Glaukos (Mythologie): Sohn des Minos Empty Glaukos (Mythologie): Sohn des Minos

Beitrag  Fischiot Do 6 Aug - 15:28

Glaukos (griechische Mythologie): Einige Gestalten in der griechischen Mythologie werden mit dem Namen Glaukos überliefert. In diesem Beitrag geht es um den Glaukos, der als Sohn des Minos und der Pasiphaë geschildert wird

Glaukos (griechisch Γλαῦκος = deutsch -> "blauglänzend, leuchtend") gilt in der griechischen Mythologie als Sohn des Minos >>.
Glaukos (Mythologie): Sohn des Minos Glauko10
Minos (Vater des Minos ist Zeus >>, die sagenhafte Europa >> ist Mutter des Minos) war gemäß Mythos ein König von Kreta >>. Die Mutter des Glaukos heißt Pasiphae >> (Tochter der Perse >> und des Helios >>).

Geschwister des Glaukos

Gemäß Sage hatte Glaukos sieben Geschwister:

Xenodike >>

Androgeos >>

Ariadne >>

Deukalion >>

Akakallis >>

Katreus >>

Phaidra >>

Mythos Glaukos

Glaukos fiel in ein großes Gefäß Honig und erstickte darin (dies könnte während eines Ballspiels passiert sein, oder Glaukos wollte eine Maus fangen). Minos bemerkte plötzlich, dass sein Sohn Glaukos nicht mehr auftaucht und ließ nach ihm suchen. Niemand konnte Glaukos finden, sodass er ein Orakel (das berühmteste Orakel ist das Orakel von Delphi >>) um Weissagung bat. Wer nun antwortete, ist unklar. Es könnte Apollo >> gewesen sein, möglicherweise antworteten stattdessen die Kureten >>.

Die Antwort vom Orakel war kryptisch: "Ein Wunderwesen sei geboren; wer ein Gleichnis dafür erkenne, finde auch das Kind. Nun war in den Herden des Minos ein Kalb zur Welt gekommen, das seine Farbe im Tagesverlauf von weiß über rot nach schwarz änderte."

Ein Seher erhielt den Auftrag, Glaukos zu finden

Der Seher Polyidos (manche Quellen berichten stattdessen von Asklepios >>), der nach Kreta >> kam – verglich die Kuh mit den Früchten des Brombeerstrauches oder denen des Maulbeerbaumes. Deshalb erhielt er den Auftrag, Glaukos zu suchen. Polyidos (oder Asklepios) beobachtete eine Eule, die am Eingang vom Vorratskeller (Weinkeller) Bienen vertrieb. Daraufhin ging er in den Vorratskeller, fand das tote Kind Glaukos und brachte es zu Minos.

Das Wunder des Glaukos (Wiederbelebung)

Vorab: Es ist keine Seltenheit, dass Tote zum Leben wiedererweckt werden. Diesbezüglich zitiere ich:

"Nach dem Johannesevangelium (Joh 11,1–45 EU) sind Lazarus und seine Schwestern Martha und Maria besondere Freunde Jesu. Nachdem dieser in Abwesenheit von der Krankheit des Lazarus erfährt, bleibt er noch zwei Tage im Norden Israels in der Nähe des Sees Genezareth und reist dann nach Bethanien, das in der Nähe Jerusalems liegt (Joh 11,18 EU). Lazarus ist in der Zwischenzeit gestorben und bei der Ankunft Jesu bereits seit vier Tagen in einer Höhle beigesetzt. Jesus lässt den Stein vom Grab wegwälzen. Auf den Zuruf Jesu „Lazarus, komm heraus!“ verlässt dieser – noch mit den Grabtüchern umwickelt – lebendig das Grab (Joh 11,41–44 EU)."

Was bedeutet dieses EU im Zitat? Dabei handelt es sich um die Einheitsübersetzung der Bibel gemäß bibleserver.com >>.

Glaukos wurde - wie Lazarus - zum Leben wiedererweckt

Nachdem der Seher das tote Kind Glaukos dem Minos übergeben hatte, wurde es für Polyidos kritisch. Minos ließ den Seher mit dem toten Glaukos in eine Grabkammer einsperren und forderte von ihm, dass er Glaukos zum Leben wiedererweckt. Nur wie?

Guter Rat ist teuer oder wie sich Glaukos wiederbeleben lässt

Polyidos beobachtete eine Schlange, die sich dem toten Leichnam des Glaukos näherte. Polyidos erschlug diese Schlange mit einem Stab. Es kam eine zweite Schlange - und die sah die tote Schlange. Diese Schlange verschwand und kam bald darauf wieder - und zwar mit einem Kraut im Maul. Dieses Kraut legte die Schlange auf die tote Schlange, woraufhin die tote Schlange wieder lebendig wurde. Dasselbe Kraut legte Polyidos nun auf den Leichnam des Glaukos - und das Wunder geschah: Der tote Glaukos erweckte zum Leben!

Glaukos lebte wieder und Polyidos war gerettet?

Minos war natürlich sehr glücklich darüber, dass sein Sohn Glaukos wieder lebt. Konnte Polyidos jetzt nach Argos heimkehren? Anmerkung: Polyidos stammte aus Argos, dabei ist Argos eine Stadt im Nordosten der Peloponnes >>. Minos verlangte von Polyidos, dass er Glaukos seine Kunst der Wiederbelebung lehrt. Dies durfte Polyidos jedoch nicht, weshalb er sich einer List bediente:

Polyidos gehorchte, bat aber beim Abschied den Knaben Glaukos, ihm in den Mund zu spucken. Dieser tat es und gab so - ohne es zu ahnen - seine Weisheit wieder an den Seher
Griechische Mythologie, Bücher / Literatur >>


zurück.

_________________
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 900
Punkte : 2707
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 52

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten