Griechische Mythologie: Götter, Gestalten und Mythen
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Talos (Mythologie): Eherner / bronzener Riese

Nach unten

Talos (Mythologie): Eherner / bronzener Riese Empty Talos (Mythologie): Eherner / bronzener Riese

Beitrag von Fischiot Sa Jun 20, 2020 3:15 pm

Talos (griechische Mythologie) Der eherne (bronzene) Riese Talos ist wahrscheinlich ein Geschöpf des Hephaistos. Die Wirkungsstätte des Talos war die Insel Kreta. Schließlich fand die Kreatur Talos ihren Tod, indem man ihr das Blut auslaufen ließ

Talos ist in der griechischen Mythologie ein eherner / bronzener Riese.
Talos (Mythologie): Eherner / bronzener Riese Talos10
Manche Quellen berichten, dass Talos ein Heros >> war. Diesbezüglich wird berichtet, dass Talos der letzte vom Ehernen Geschlecht war. Hesiod teilt die Menschheit in fünf Geschlechter ein, beginnend mit dem Goldenen Geschlecht >>. Gewirkt hat Talos auf der griechischen Insel Kreta >>.

Wie ist der Riese Talos aus Bronze entstanden?

Heute fragt man sich natürlich, wie ein Riese aus Bronze entstehen und leben kann. Es wird unterschiedlich überliefert, wie der Riese Talos entstanden ist. Die plausibelste Version lautet, dass der Riese Talos ein Geschöpf des Hephaistos >> ist.

Mythos Riese Talos

Es gibt unterschiedliche Versionen, was den Mythos des Talos betrifft. Zeus >> hatte Prinzessin Europa >> entführt und nach Kreta >> gebracht.

Manche Quellen berichten, dass der Riese Talos die Europa zu bewachen hatte. Andere Quellen berichten, dass Hephaistos dem Minos >> den Talos schenkte. Talos umkreiste dieser Version zufolge 3 X täglich Kreta und warf Steine auf alle Schiffe, die sich näherten.

Talos konnte sich bis zur Rotglut erhitzen

Falls es dennoch jemandem gelang, auf Kreta zu landen: In diesem Fall erhitzte sich Talos bis zur Rotglut! Falls sich ein Angreifer davon nicht abschrecken ließ, wurde er vom Riesen Talos umarmt und verbrannt.

Was machte Talos lebendig und wie fand er seinen Tod?

Ein vom Kopf bis zum Fuße reichender Blutkanal, machte den Riesen Talos lebendig. Das Blut wurde an der Ferse mittels Pfropfen im Körper des Talos verschlossen. Dieser verschließende Pfropfen wird auch Nagel bezeichnet.

Möglicherweise betörte Medea >> den Riesen Talos mit Unsterblichkeit und zog den Nagel aus der Ferse von ihm oder es wurde treffsicher ein Pfeil auf den verschließenden Nagel geschossen. Schließlich - und das ist sicher - floss das Blut aus Talos heraus und er fand seinen Tod.
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 664
Punkte : 2003
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten