Phlegethon (Mythologie): Ein unheimlicher Fluss der Unterwelt, der kein Wasser sondern Flammen oder kochendes Blut führt

Nach unten

Phlegethon (Mythologie): Ein unheimlicher Fluss der Unterwelt, der kein Wasser sondern Flammen oder kochendes Blut führt Empty Phlegethon (Mythologie): Ein unheimlicher Fluss der Unterwelt, der kein Wasser sondern Flammen oder kochendes Blut führt

Beitrag  Fischiot So Feb 09, 2020 4:33 pm

Phlegethon (griechische Mythologie, auch Pyriphlegethon): Der Phlegethon ist ein Fluss der Unterwelt, der in der Hölle mündet. Die Seelen, die vom Phlegethon in die Hölle transportiert werden, sollten sich auf extrem heiße Flammen und / oder extrem heißes Blut gefasst machen

Phlegethon (auch Pyriphlegethon, griechisch Φλεγέθων = deutsch -> "der Flammende") in der griechischen Mythologie wird als Flussgott bzw. Fluss der Unterwelt beschrieben.
Phlegethon (Mythologie): Ein unheimlicher Fluss der Unterwelt, der kein Wasser sondern Flammen oder kochendes Blut führt Phlege10
Der Fluss Phlegethon erscheint ausgesprochen unheimlich, weil er kein Wasser in seinem Flussbett führt. Stattdessen heißt es, dass der Fluss Phlegethon Flammen (Feuer) oder extrem heißes Blut (wie Feuer oder Flammen) führt.

Eltern des Phlegethon

Was die Genealogie (Abstammung der Götter) betrifft, nutze ich fast immer die Theogonie des Hesiod >>. Nach Hesiod sind Tethys >> (Titanengöttin) und Okeanos >> die Eltern aller Flüsse / Flussgötter. Ich selber finde es unklar, ob Phlegethon als herkömmlicher Fluss bezeichnet werden kann. Wie bereits erwähnt, der Phlegethon führt Feuer / Flammen / extrem heißes Blut in seinem Flussbett - und eben kein Wasser. Wer die Eltern des Phlegethon wirklich sind, lasse ich mal offen.

Phlegethon ist nicht der einzige Fluss der Unterwelt

Neben Phlegethon gibt es in der Unterwelt weitere Flüsse, z. B. Styx >> (Grauen) und Lethe >> (das Vergessen). Ebenso wird Acheron >> als Totenfluss überliefert. Der Kokytos >> mündet im Acheron.

Mythos Phlegethon

Der Sage nach, schlängelt sich der Fluss Phlegethon kreisend immer tiefer in die Erde (Gaia >>) und ergießt sich im Tartaros >>. Manche Mythen berichten, dass der Phlegethon die in den Tartaros verbannten Seelen immer wieder heilt und zu Kräften kommen lässt. Dies soll Phlegethon jedoch nicht in wohlwollender Absicht tun. Vielmehr kräftigt Phlegethon die Verbannten, damit sie weiterhin die ewigen Qualen erleiden können.

Es gibt einige Seelen im Tartaros, die Phlegethon immer wieder bei Kräften halten muss, siehe
Bücher / Literatur, Thema griechische Mythologie >>



Sünder in der griechischen Mythologie >>.

_________________
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 838
Punkte : 2521
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 52

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten