Griechische Mythologie: Götter, Gestalten und Mythen
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Thetis (Mythologie): Nymphe vom Meer und Mutter des berühmten Achilleus

Nach unten

Thetis (Mythologie): Nymphe vom Meer und Mutter des berühmten Achilleus Empty Thetis (Mythologie): Nymphe vom Meer und Mutter des berühmten Achilleus

Beitrag von Fischiot Fr Jan 24, 2020 3:18 pm

Thetis (griechische Mythologie): Überliefert wird Thetis als sagenhaft schöne Meeresnymphe. Der Hammer ist, dass die Nymphe Thetis in der griechischen Mythologie als Mutter vom Heros Achilleus (Achill / Achilles) gilt

Thetis ist eine Meeresnymphe in der griechischen Mythologie.
Thetis (Mythologie): Nymphe vom Meer und Mutter des berühmten Achilleus Thetis10
Thetis ist als Nymphe eine Halbgöttin. Überliefert wird, dass Thetis eine sagenhaft schöne Nymphe war. Die Titanidin Tethys >> ist die Großmutter der Nymphe Thetis. Das Wort Thetis sieht in altgriechischer Schreibweise so aus: Θέτις.

Vater der Thetis

Der alte Meeresgott Nereus >> ist der Vater der Thetis. Mutter der Thetis ist die Okeanide Doris >>.

Mythos Nymphe Thetis

Berühmt ist die Nymphe Thetis, weil sie die Mutter des Achilleus >> ist - und Achilleus ist der stärkste Kämpfer im trojanischen Krieg >>. Wollte Thetis, dass Achilleus in den Krieg zieht? Nein, deshalb versteckte sie ihren Sohn unter den Töchtern des Lykomedes >> (was schließlich jedoch nichts nützte). Es gab eine Weissagung der Themis >> - und zwar besagte diese Prophezeiung, dass der Sohn der Thetis stärker wird als der leibliche Vater. Alle Götter verzichteten deshalb darauf, die Nymphe Thetis zu ehelichen. Ein Sterblicher sollte deshalb Gatte der Thetis werden. Peleus >> wurde schließlich der Ehemann von der Nymphe Thetis. Peleus ist somit der Vater vom Heros Achilleus.

Thetis und der fast unverwundbare Achilleus

Nachdem Thetis ihren Sohn Achilleus geboren hatte, tauchte sie ihn in den Fluss Styx >>. Der Fluss Styx ist einer der Flüsse der Unterwelt und gilt als der Fluss des Grauens. Achilleus wurde dadurch unverwundbar - zumindest fast. Thetis hielt Achilleus an der Ferse fest und diese Ferse blieb unbenetzt. Daraus leitet sich das Sprichwort Achillesferse ab.

Die wehrhafte Thetis

Ganz einfach war es für den sterblichen Peleus nicht, die Nymphe Thetis zu ehelichen. Thetis wehrte sich mit Händen und Füßen gegen Peleus. Peleus packte sich die Thetis und hielt sie eisern fest. Thetis verwandelte sich mehrmals in alle möglichen Gestalten. Beispiele: Thetis verwandelte sich in Feuer und in Wasser. Auch soll sich Thetis in einen Tintenfisch, einen Löwen und in eine Schlange verwandelt haben. Doch Peleus ließ nicht locker und schließlich gab Thetis ihre Widerspenstigkeit auf und ehelichte den Peleus.

Hochzeit von Thetis und Peleus

Thetis und Peleus haben fast alle Götter >> eingeladen, an der Hochzeitsfeier teilzunehmen. Göttin Eris >> wurde nicht eingeladen.

.....und dies hatte folgenschwere Konsequenzen.
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 668
Punkte : 2015
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten