Griechische Mythologie: Götter, Gestalten und Mythen
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Arachne (Mythologie): Spinnerei Meisterin, schließlich von Athene in eine Spinne verwandelt

Nach unten

Arachne (Mythologie): Spinnerei Meisterin, schließlich von Athene in eine Spinne verwandelt Empty Arachne (Mythologie): Spinnerei Meisterin, schließlich von Athene in eine Spinne verwandelt

Beitrag von Fischiot Do Jan 23, 2020 4:21 pm

Arachne (griechische Mythologie): Die Spinnerin Arachne wurde von Athene in eine Spinne verwandelt. Die schwarze Spinne ist die giftigste Spinne der Welt. Möglicherweise hat Athene die Weberin Arachne in die schwarze Spinne verwandelt

Arachne ist in der griechischen Mythologie eine Sterbliche, die als Meisterin der Webkunst (Spinnerei) überliefert wird. Das Wort Arachne wird mit Spinne in die deutsche Sprache übersetzt (altgriechisch Ἀράχνη).
Arachne (Mythologie): Spinnerei Meisterin, schließlich von Athene in eine Spinne verwandelt Arachn10

Vater der Arachne

Der Vater von Arachne heißt Idmon. Es heißt, dass Idmon ein Seher war.

Arachne und der Übermut

Arachne war eine Weberin in der Stadt Hypaipa (Lydien). Dort wurde Arachne ständig für ihre Webkunst gelobt. Die Weberin Arachne war tatsächlich eine Meisterin. Diese ständige Loberei führte dazu, dass Arachne übermütig bzw. hochmütig wurde.

Arachne und Athene

In ihrem Übermut tat Arachne kund, dass sie das Handwerk des Webens besser beherrscht als Athene >>. Athene ist eine olympische Gottheit mit vielen Aufgaben. Eine dieser Aufgaben der Athene lautet, die Chefin des Handwerks und damit auch der Weberei und Spinnerei zu sein. Wie kann eine Sterbliche besser sein in der Kunst des Webens als die Göttin Athene? Die Götter >> sind prinzipiell krass drauf und haben - genau betrachtet - allesamt eine Meise unterm Pony. Überdies sind viele Götter auch Weicheier in der Weise, dass sie sehr sensibel sind und sich schnell gekränkt fühlen. Athene gehört zu der Sorte Götter, die sich sehr schnell gekränkt fühlen.

Wettstreit zwischen Arachne und Athene

Die zornige Athene wollte der Arachne durchaus die Chance geben, ihre Behauptung zurückzunehmen. Athene nahm die Gestalt einer alten und weisen Frau an. In dieser Gestalt empfahl Athene der Arachne, ihren Hochmut (Hybris >>) zu überdenken. Arachne möge ihre Behauptung zurücknehmen, besser in der Webkunst zu sein als Athene. Anstatt einsichtig zu werden, wurde Arachne noch hochmütiger. Arachne antwortete, dass Athene doch selber kommen soll. Arachne wusste natürlich nicht, dass Athene ihr direkt gegenübersteht. Jetzt ging der Zorn der Athene in die nächste Phase und Athene gab sich der Arachne als das zu erkennen, was sie ist: Göttin Athene höchstpersönlich! Jetzt konnte der Wettstreit zwischen Athene und Arachne beginnen. Wer ist denn nun wirklich besser in der Webkunst?

Arachne hat den Wettstreit gegen Athene gewonnen

Athene webte die Szene, in der sie gegen Poseidon >> einen Wettstreit gewonnen hatte. In der Folge wurde Athene die Herrin von Athen >>. Es ging darum, die Webkunst auf einem Wandteppich unter Beweis zu stellen. Arachne spann / webte natürlich ebenfalls auf einem Wandteppich.

Arachne bildete 21 Szenen nach, bei denen Götter bei ihren Liebeseskapaden dargestellt werden. Das Werk der Arachne war makellos und deutlich besser als das Werk der Athene. Athene wollte es zwar nicht einsehen, wurde von Schiedsrichtern und anderen Göttern jedoch darauf hingewiesen. Athene musste dann einsehen, dass Arachne den Wettstreit gewonnen hat.

Die Wut der Athene auf Arachne

Zu den größten Rätseln aller Zeiten gehören die Fragen, wie die Menschheit und die Tiere entstanden sind. Ist Prometheus >> der Erschaffer der Menschen? Haben die Götter später manche Menschen in Tiere verwandelt? Es heißt, dass Athene ihre Niederlage gegen Arachne nicht überwinden konnte. In ihrer Wut zerriss Athene den Wandteppich der Arachne und schlug überdies auf Arachne ein. Daraufhin wollte sich Arachne umbringen mittels Strick. Sogar dieser letzte Ausweg wurde der Arachne von Athene verwehrt. Athene löste den Strick vom Hals der Arachne und sprühte das Gift von der Pflanze Eisenhut auf sie. Die giftige Pflanze Eisenhut ist aus dem Speichel des Kerberos >> entstanden.

Arachne endete als Spinne

Dieses Gift machte aus dem Strick ein Spinnennetz und aus Arachne eine Spinne. Als Spinne könnte Arachne somit die Mutter vom Geschlecht aller Spinnen sein.

Hephaistos >> spritzte Athene einmal mit seinem Sperma an - und davon war Athene extrem angewidert. Arachne könnte auch diese Szene gewebt / gesponnen haben. Dies könnte der Grund sein, weshalb Athene komplett ausgerastet ist.
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 668
Punkte : 2015
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten