Lykaon (Mythologie): König in Arkadien und Vater von ruchlosen (gottlosen) Söhnen

Nach unten

Lykaon (Mythologie): König in Arkadien und Vater von ruchlosen (gottlosen) Söhnen Empty Lykaon (Mythologie): König in Arkadien und Vater von ruchlosen (gottlosen) Söhnen

Beitrag  Fischiot Mi 15 Jan - 14:48

Lykaon (griechische Mythologie): Lykaon war gemäß Mythos ein König in Arkadien. Überdies gilt Lykaon als Kultstifter (Kult des Lykäischen Zeus). Lykaon gilt als Vater von vielen gottlosen Söhnen. Betrachtet wird Lykaon als zweifelhafte Gestalt

Lykaon gilt in der griechischen Mythologie als ein König von Arkadien.
Lykaon (Mythologie): König in Arkadien und Vater von ruchlosen (gottlosen) Söhnen Lykaon10
Arkadien befindet sich als Landschaft im Zentrum der griechischen Halbinsel Peloponnes >>. Lykaon gründete die antike Stadt Lykosura, die sich Nahe der Grenze zu Messenien befunden haben soll. Im Gebirge Lykaion gründete Lykaon den Kult des Lykäischen Zeus >>.

Der höchste Berg im Gebirge Lykaion heißt Stefani und wird mit einer Höhe von 1.421 Metern angegeben. Der Kult des Lykäischen Zeus soll gemäß Platon >> im Zusammenhang mit Menschenopfern gestanden haben. Überliefert werden auch die Lykäischen Kampfspiele, die hohes Ansehen gehabt haben sollen. Da ging es brutal zur Sache, mit Toten (ähnlich der Überlieferung der Gladiatoren). In der Geschichtsschreibung wird Platon als bedeutender antiker Philosoph geschildert.

Wie ist Zeus darauf gekommen, dass die Menschheit ruchlos geworden ist? Was war der Auslöser für die deukalionische Flut, die auch Sintflut des Zeus >> genannt wird? Nur Deukalion >> überlebte mit seinem Weib Pyrrha diese Flut. Es ist nicht völlig klar, wie Zeus genau auf diese Idee gekommen ist.

Vater des Lykaon

Der Vater von König Lykaon heißt Pelasgos >>. Einer Sage nach, war Pelasgos der erste Einwohner Arkadiens. Wer die Mutter des Lykaon ist, erscheint unklar. Manche Quellen berichten von der Meeresnymphe Meliboia als Mutter des Lykaon.

Söhne des Lykaon

Überliefert wird, dass Lykaon unzählige Söhne hatte (häufig ist von 50 Söhnen des Lykaon die Rede, die er mit unterschiedlichen Weibern gezeugt hat). Die Namen dieser unzähligen Söhne benennen allesamt arkadische Orte / Städte, siehe als Beispiel Tegeates >>.

Die Söhne des Lykaon sollen frevelhaft und gottlos gewesen sein. Die gesamte Menschheit, soll zu diesem Zeitpunkt bereits voller Frevel gewesen sein. Die Söhne des Lykaon sollen diesbezüglich jedoch die Krönung der Gottlosigkeit personifiziert haben. Diese extreme Gottlosigkeit der Söhne des Lykaon wird teilweise als Auslöser der deukalionischen Flut interpretiert.

Lykaon endete als Wolf

Lykaon wurde schließlich von Zeus in einen Wolf verwandelt. Warum? Siehe unter Arkas >>. Was Wölfe betrifft, wird in der griechischen Mythologie von Makedon >> berichtet. Der Oberkörper des Makedon soll die Gestalt von einem Wolf gehabt haben. Manche Autoren sehen einen Zusammenhang zwischen Makedon und Lykaon.

Interpretation des Lykaon

Überwiegend wird die Gestalt des Lykaon negativ beurteilt. Pausanias (Reiseschriftsteller und Geograph) hebt die Verdienste des Lykaon als Stadtgründer und Kultstifter
Bücher / Literatur, Thema griechische Mythologie >>


hervor.

_________________
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 889
Punkte : 2674
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 52

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten